Hund um gsund - rund uma dum gsund für`n Hund

rund uma dum gsund fürn Hund

 Balu bloggt - Heute über den Nikolaus


Hallo Freunde,


wisst ihr was heute für ein Tag ist? Heute ist der 6. Dezember und am Abend mit Beleuchtung, ich weiß, ABER heute kommt der Nikolaus. Das ist immer etwas ganz besonderes. Und zwar so besonders, das ich mir extra ein Gedicht für den guten Mann hab einfallen lassen.

Also macht euch bereit, hier kommt mein Mali - Nikolausgedicht:


„Lieber guter Nikolaus, wenn du kommst zu uns Nachhaus,

dann will ich ganz doll artig sein, und bring dir auch mein Spielzeugschwein.

Du darfst es dann auch gern mal schmeißen, dass Ding ist so stabil, das kann nicht reißen.

Weil ich leider nur paar Pfoten habe, hoff ich trotzdem auf ne Gabe.

Ich wünsch mir ganz feste, nur die besten Metzgerreste,

so ein Ochsenziemer das wär fein, oder auch ein Ohr vom Schwein.

Eigentlich ist`s ganz egal, da lass ich dir die freie Wahl.

Nur sollt`s was für nen Mali sein, sonst muss ich`s mit meinem Menschenbruder teiln.

Als großes Danke dann zum Schluss, gibt’s nen feuchten Mali-Kuss.

Und bevor du aus der Tür raus gehst, gibt’s von mir noch einen Hundekeks.“


Na Freunde was sagt ihr? Ich hab mich mächtig ins Zeug gelegt, damit der Strumpf von Herrchen, dem ich Ihm geklaut hab, auch nicht leer bleibt. Und damit euch das auch nicht passiert, gibt`s von mir gleich noch zwei Hundekeksrezepte oben drauf. Kleine Bestechungen erhalten die Freundschaft oder so ähnlich.

Die ersten Kekse heißen Festtagsplätzchen und die zweiten heißen Minzplätzchen.

Und hier kommt das Rezept:


Festtagsplätzchen

1 kleine Möhre

½ Apfel

150g Dinkelmehl

100g zarte Haferflocken

1EL Leinsamen

1 EL Pflanzenöl

& Mehl für die Arbeitsfläche


Zubereitung: (Ergibt ein Backblech)

Zuerst müsst ihr den Apfel und die Möhre schälen. Als nächsten werden die beiden mit einer Gemüsereibe fein geraspelt.

Als nächstes das Mehl, die Haferflocken und Leinsamen vermischen. Dann den Apfel und die Möhren mit dem Öl dazu geben. Das ganze ca. 2 Minuten mit dem Knethacken verrühren.

Jetzt kommen noch 80ml Wasser dazu. Wenn sich der Teig von der Schüssel löst, wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche so lange mit den Händen weiter geknetet, bis er nicht mehr klebt.

Nun könnt ihr den Teig ausrollen. Vorher die Arbeitsfläche wieder mit Mehl bestäuben. Ist der Teig 5mm dick ausgerollt, müsst ihr ihn mit einer Gabel mehrmals einstechen. Jetzt nur noch eine Ausstechform eurer Wahl nehmen und den Teig ausstechen. Das Ganze auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad (160 Grad Umluft) 25-30 Minuten backen.

Fertig!


Minzplätzchen

200g Weizenvollkornmehl

50g Vollkornhaferflocken

10g getrocknete Minze

3 EL Sonnenblumenöl

1 Ei

ca. 120 ml Milch

& Mehl für die Arbeitsfläche


Zubereitung: (Ergibt ein Backblech)

Alle Zutaten mit dem Knethaken verrühren. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5mm dick ausrollen und schon kann es mit dem ausstechen losgehen.

Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200 Grad (180 Grad Umluft)

15-20 Minuten backen.

Fertig!


So Freunde,  jetzt kann echt nichts mehr schief gehen.

Falls der Nikolaus euer Angebot ablehnt, macht euch nichts draus. Der gute Mann würde beim 10 Haus vermutlich nur noch von Tür zu Tür rollen, wenn er überall was essen muss.

Wenn ihr artig wart, bekommt ihr trotzdem was und den Keks könnt ihr dann auch selbst vernaschen. Ihr könnt also nur gewinnen.

Jetzt muss ich aber los. Ich muss mein Körbchen noch schnell aufräumen, Herrchens geklaute Socke rein legen und die Kekse herrichten.


Macht`s gut Freunde.


Dicker Pfotenklatscher

Euer Baron Balu


 


Hallo, ich bin Baron Balu und auf meinem balutastischen Blog, halte ich das Leben mit den Pfoten fest.